Vom Kosten der Geheimnisse

Eine Traumexkursion führte die zukünftigen Jung-Sommeliers der Weyrer Tourismusschulen in drei Wein-Bundesländer.

„Wer genießen kann, trinkt keinen Wein, sondern kostet Geheimnisse“, sagte der Maler Salvador Dali. Um diese Geheimnisse zu ergründen machten sich zwei Klassen der Tourismusschulen Weyer mit ihren Ausbildnern Martin Eibenberger und Adolf Brunnthaler auf den Weg zu einigen der besten Winzer Österreichs.

In Willendorf beginnt nicht nur das Weinbaugebiet Wachau, hier am Fundplatz der berühmten „Venus“ befindet sich überhaupt der Ausgangspunkt der österreichischen Geschichte. Im Weingut Fred Loimer in Langenlois wurde erstmals erspürt, was bio-dynamischer Weinbau bedeutet und welcher Philosophie die Respekt-Winzer nachgehen. Auch Fritz Wieninger in Stammersdorf stellt die gleichen hohen Ansprüche an sich und seinen Wein und hat den Gemischten Satz wieder salonfähig gemacht. Eine besondere Herausforderung an die Essgewohnheiten stellte die Verkostung der Schnecken von Andreas Gugumuck in Rothneusiedl dar. Er belebte die alte Tradition des Schnecken-Essens auch in Österreich wieder neu und keiner der Schülerinnen und Schüler wollte auf diese Vergnügen verzichten. Einer der ganz großen Winzer dieses Landes ist Josef Umathum in Frauenkirchen im Burgenland. Bei ihm ist jeder Besuch wie ein Vortrag an der Wein-Universität. Weitere Reisestationen, wie beim Süßweinhersteller Kracher, in der Sektkellerei Szigeti und im Weingut Claus Preisinger rundeten das tolle Programm ab. Eindeutiger Höhepunkt war aber das großartige Galadiner im “Das Fritz” in Weiden am See. Und wie pflegte Exkursionsleiter Martin Eibenberger an jedem der drei Tage zu sagen: “Ganz großes Kino!”

 

Veröffentlicht unter Allgemein
Nächste Termine

18. März 2019 - 22. März 2019 @
  • Apr 2019

  • 12. April 2019 - @ BBS Weyer

  • 13. April 2019 - 23. April 2019 @ BBS Weyer
  • '>Zeugnis 3. HF
    24. April 2019 - @ BBS Weyer

  • 24. April 2019 - @ BBS Weyer
  • Aktuelle Beiträge