Die wahren Abenteuer sind nicht nur im Kopf …

4-Tages Exkursion durch 3 Länder, 6 Städte, einem See und dem Meer.

Tag 1:

Frühstück unter der Drachenwand.
Die Fantasie von André Heller in Kristall geschliffen.
192 Meter über dem Abgrund, von Zweitausendern umgeben geht es ab in den Süden!
Bis heute ungeklärter Mordfall im Archäologiemuseum Bozen nähert sich der Aufklärung!
Wer überzieht uns die Betten? Wir sind anders gewöhnt!
Zum Abschluss: Künstlerpfanne im Batzenhäusl!

Tag 2:

Südtirol- das sind Berge und Wein, die Etsch und die Eisack und am Ende der Gardasee. In Sirmione umrunden wir die Grotten des Catull mit dem Schiff. Das Wasser ist zu kalt zum Baden, dafür aber schwefelhaltig. Bei Pizza und Gelato genießen wir das Flair von Sirmione. Es war kein lustiger Anlass, als Henry Dunant nach der Schlacht von Solferino das Rote Kreuz gründete, dafür ist das Olivenöl im Valpolicella-Tal köstlich und gesund! Verona bei Nacht haben wir und auch Romeo und Julia erlebt!

Tag 3

Einsamer Morgenlauf von 2 Lehrern im Valpolicellatal.
Eine Turmbesteigung mit fast 300 Stufen am frühen Morgen in der Stadt der Liebe.
Busengrapschen bei Julia unter dem Balkon- auf dass die Liebe noch heuer erwacht.
Beim Gladiatorenkampf in der Arena war der Sand blutgetränkt – da ist uns die Aida doch lieber.
Venedig bei Regen kann sehr nass sein – die schönste Stadt der Welt zeigt uns die kalte Schulter!

Tag 4

Wo liegen Partenza und Binario?? Aqua Alta überall, von Wassermassen eingeschlossen, bloßfüßig durch die Serenissima, Stoßgebete im Markusdom – keiner kommt hier trocken raus.
Mit einer Gondel im Herzen geht’s nach Hause!

Veröffentlicht unter Allgemein