Galadinner 2015

Tourismusschüler der BBS Weyer erkochen 3000 Euro für den guten Zweck

Diese stolze Summe war der Reinerlös des Galadinners, das am 24.Oktober von den Schülerinnen und Schülern des V. Jahrgangs der Höheren Lehranstalt für Tourismus der BBS Weyer veranstaltet wurde. Dieses Geld stellen sie einer Familie in Gaflenz, die sich in einer Krisensituation befindet zur Verfügung und hoffen damit ein wenig Leid zu mildern.

Die 80 Gäste genossen ein 7-gängiges Menü: Ein kulinarisches Highlight folgte dem nächsten. Um nur einige Feinheiten zu nennen, konnten sich die Feinschmecker an Köstlichkeiten wie Hirschrücken romanesco mit glasierten Maroni und Erdäpfelgratin, Steinpilzrisotto oder Schokotarte mit Brombeer-Himbeermousse erfreuen.  

Das Galadinner wurde zwar als Schulprojekt gestartet, der Arbeitsaufwand war jedoch enorm und so trafen sich die Schülerinnen und Schüler auch am Wochenende, um an Menükarten und Dekoration zu arbeiten.

„Es war viel Arbeit, aber wir haben ein bisschen Gutes bewirken können und das ist ein echt tolles Gefühl“, ist das zusammengefasste Schlussstatement der angehenden Gastronomie- und Tourismusexperten der V. HLT.

„Ein bisschen“, ist sehr stark untertrieben um das soziale Engagement zu beschreiben, das die Schülerinnen und Schüler mit ihrem Galadinner gezeigt haben, betonte der Bürgermeister Günther Kellnreither in seiner Lobrede für die Klasse. Er nahm im Namen der Familie die Spende in einer von der Gemeinde Gaflenz organisierten „Übergabefeier“ entgegen.

Die Schüler bedanken sich bei allen Gästen und Sponsoren, die diese Summe möglich gemacht haben. 

Nächste Termine